Der rechte Weg - nach links!
Naturwissenschaftlicher Unterricht an der Städt. Hermann-Frieb-Realschule

 

Während die Esse aus der Schmiede der Hermann-Frieb-Realschule inzwischen einem feuerpolizeilich notwendigen Fluchtweg weichen musste, blühen die Ideen ihres Gründers und Schulreformators Dr. Georg Kerschensteiner an anderer Stelle wieder auf.
Wer heute gleich nach dem Eintritt in das denkmalgeschützte Gebäude am Fuße der Haupttreppe links abbiegt, der wird von einem hochmodernen, frisch renovierten Naturwissenschaftstrakt mit vier Fach- und drei Sammlungsräumen erwartet. Hier schlägt das Herz der Physik, der Biologie und der Chemie!

Neben einem Stufenlehrsaal mit Gruppenarbeitsbereich für Demonstrationsversuche in Physik/Chemie, steht ein flexibler Raum für Schülerübungen zur Verfügung, der für jeden Arbeitsplatz Strom und EDV via Schwenkarm von einem Deckensystem bereitstellt. Direkt gegenüber liegt das Schülerlabor für Chemie/Biologie. Dieses lässt mit Mediensäulen für Gas, Wasser, Strom und EDV-Versorgung an den fünf großzügigen Gruppenarbeitstischen Schülerversuche zu einem selbstverständlichen Bestandteil des Regelunterrichts werden. Ergänzt wird das Raumangebot durch einen weiteren Laborraum, der neben Schaukästen, Mikroskopen und zahlreichen Pflanzen auch einem Aquarium Platz bietet.

Alle Räume sind neben Akustikdecken und Verdunkelungsmöglichkeiten mit modernster EDV inkl. Beamer und Internetanschluss ausgestattet. Der ganz besondere konzeptionelle Schwerpunkt der Sanierung lag aber darin, die naturwissenschaftliche Ausbildung für unsere Schülerinnen und Schüler besonders praxisnah zu gestalten, also den forschend-entdeckenden Experimenten, die selbst durchgeführt werden, Zeit und Raum zu geben …

Zeit und Raum für ...

* Mikroskopie, Beobachtung Wirbelloser, Eigenkultivierung von Pflanzen
* das Erarbeiten physikalischer Gesetzmäßigkeiten aus Optik, Mechanik und Elektrik
* selbstentdeckende, unterrichtsbegleitende chemische Experimente aus Anorganik, Organik und Elektrochemie

So ergeben sich viele Möglichkeiten, um

* zeitgemäßen und abwechslungsreichen Unterricht zu gestalten
* naturwissenschaftliche Arbeitsweisen kennen zu lernen
* zu forschen und Neues zu entdecken
* gelebte Umwelterziehung umzusetzen
* die Feinmotorik der Hände zu schulen
* sich beruflich zu orientieren

und

* Verantwortung für den selbstgestalteten Lernprozess zu übernehmen.

So werden in der Hermann-Frieb-Realschule heute wieder die pädagogischen Grundüberzeugungen von G. Kerschensteiner umgesetzt: „Selbstbestimmtes Lernen mit Hand, Herz und Verstand!“

Musik an der HFR

Musik hat an der Hermann-Frieb-Realschule einen sehr hohen Stellenwert. Ausführlich informieren können Sie sich hier.

Weiter...

Sport an der HFR

Für unsere Schüler bietet die HFR ein vielseitiges Sportprogramm an. Ausführlich informieren können Sie sich hier.

Weiter...

Schülerteams

An der HFR engagieren sie zahlreiche Schülerinnen und Schüler in Schülerteams und sorgen damit für ein besseres Miteinander.

Weiter...

Free business joomla templates