Projektwoche der 6. Klassen

In der letzten Schulwoche des Schuljahres haben die Lehrkräfte der HFR auch eine Projektwoche für die 6. Klassen organisiert. Das Thema für diese Jahrgangsstufe waren „außerschulische Sportarten“, welche die Schülerinnen und Schüler ausprobieren konnten. Neben dem „Auspowern“ war auch der Spaß sehr wichtig und die Erkenntnis, dass es nicht immer die üblichen Sportarten wie Fußball sein müssen.

So gingen die SchülerInnen in dieser Woche zum Kajak/Kanu fahren, zum Mountainbiken/inlineskaten, zum Beachvolleyball und in einen Hochseilgarten.

Beachvolleyball

Am Dienstag stand für die 6c Beachvolleyball auf dem Plan. Dazu trafen sich um 9:00 Uhr die Schüler/Innen mit ihren Begleitpersonen (Fr. Rieger, Hr. Schmuck, Hr. Euteneuer und 4 Schüler der 9. Klassen) in ihrem Klassenzimmer. Nach der Fahrt zur Beacharena ging es erst einmal mit der Einweisung los, bei der den Schülern ihre Beachplätze zugeteilt wurden. Nach einer kurzen Besprechung durften die Schüler gleich anfangen zu spielen. Anfangs war es für manche schwer, nach einer kurzen Zeit jedoch waren alle Unklarheiten beseitigt und das Spielen lief völlig problemlos. Die ganze Klasse war auf 3 Felder verteilt und die Schüler durften ihre Teams selbst zusammenstellen. Wie zu sehen war, hatten auch die Lehrer viel Spaß, denn sie waren mit vollem Körpereinsatz dabei und zeigten den Schülern, die noch nicht Volleyball spielen konnten, die wichtigsten Regeln und Spielzüge dieser Sportart. Auch das Wetter meinte es gut, da es uns einen sonnigen Tag bescherte.

Nach diesem Ausflug gingen alle gut gelaunt, jedoch auch erschöpft nach Hause.

 

Hochseilgarten

Am Mittwoch machte sich die Klasse 6c auf den Weg zum mobilen Hochseilgarten. Viele waren sehr aufgeregt, da die wenigsten vorher in einem Hochseilgarten geklettert waren. Als Erstes zeigte Herr Tzschoppe den Kindern, wie man die Gurte anzieht und wie sie gesichert werden. Natürlich wurden aus Sicherheitsgründen auch noch Helme aufgesetzt.

Als die Schüler/Innen die Anlage sahen, bekamen manche ein bisschen Angst und dachten, sie würden das nie schaffen. Doch alle trauten sich, die Leiter erst einmal hochzuklettern. Was manche überzeugt hatte, war, dass der jeweils Kletternde von den eigenen Kameraden mit Seilen gesichert wurde. Hatte der Schüler erst einmal mit dem Parcour begonnen, war das Beenden gar nicht mehr so schwierig.

Alle Schüler haben ihre Bedenken überwunden, so dass sie sie auf ihre Leistung zu Recht stolz waren und es allen viel Spaß gemacht hat.

Musik an der HFR

Musik hat an der Hermann-Frieb-Realschule einen sehr hohen Stellenwert. Ausführlich informieren können Sie sich hier.

Weiter...

Sport an der HFR

Für unsere Schüler bietet die HFR ein vielseitiges Sportprogramm an. Ausführlich informieren können Sie sich hier.

Weiter...

Schülerteams

An der HFR engagieren sie zahlreiche Schülerinnen und Schüler in Schülerteams und sorgen damit für ein besseres Miteinander.

Weiter...

Free business joomla templates