Lange Nacht der Mathematik

 

 

Auch in diesem Jahr machten sich wieder 23 Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrkräfte der Klasse 7a an einem Freitagabend auf den Weg in die Schule. Zu Beginn wurde erst einmal ein reichhaltiges Buffet aufgebaut, bei dem jedes Kind etwas mitbrachte, und anschließend wurden die Schlafräume hergerichtet, auch wenn noch lange nicht an schlafen zu denken war. Pünktlich um 18 Uhr erhielten die Schülerinnen und Schüler dann die zentralgestellten Aufgaben. Hochmotiviert machten sie sich in insgesamt sechs Gruppen an die zehn Aufgaben der ersten Runde. Schon bald zeigte sich, wer besonderes Durchhaltevermögen besaß und so erreichte die erste Gruppe um 1 Uhr Nachts die zweite Runde. Jetzt setzten sich alle, die noch Kraft hatten zusammen und lösten gemeinsam die zehn Aufgaben der zweiten Runde innerhalb von zwei Stunden. Völlig geschafft fielen die Kinder anschließend in ihre Schlafsäcke. Dem einen oder anderen merkte man am Montag noch das Schlafdefizit an, aber es war sicher für jeden eine Erfahrung wert.

                                                                        Von Frau Lanzinger