HomeMusik

„Musik macht stark“

Noten einmal anders an der Hermann-Frieb-Realschule

 

Etwas ist anders, wenn man durch das Schulhaus geht – aus vielen Räumen klingt Musik, von einfachen Tonleitern bis hin zu mehrstimmigen Stücken, und manchmal schmettert eine unserer Bläserklassen ihre Stücke so kräftig, dass andere Schüler verwundert ihre Nase aus der Tür strecken, um zu schauen, was denn da los ist.

Musik ist an der Hermann-Frieb-Realschule gegenwärtig.
Aber warum Musik? - Die Kinder sollen doch lieber etwas Vernünftiges lernen ...

 

Welche Aufgaben hat Schule heute?
Neben der Vermittlung von Wissen ist es vor allem die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit der Jugendlichen.
Die Kreativität und das Selbstvertrauen der jungen Menschen zu stärken, damit sie Freude am eigenen Tun und an der Gemeinschaft  gewinnen – all das wird durch unser musikalisch- künstlerisches Profil  in besonderer Weise umgesetzt und gelebt.

 

Was bedeutet das für unseren Alltag?
Jedes Jahr beginnt eine 5. Klasse als Bläserklasse, die bis zum Ende des 6. Schuljahres gemeinsam probt und musiziert. Zudem gibt es seit einigen Jahren an dieser Schule, und das ist einzigartig unter den Münchner Realschulen, ab Jahrgangsstufe 7 die Wahlpflichtfächergruppe IIIb mit Kunst und Musik.
Auch Kinder, die nicht in der Bläserklasse waren, können in der 7. Klasse noch mit einem neuen Instrument beginnen.

Ca. 155 Schülerinnen und Schülern lernen an unserer Schule ein Musikinstrument, Tendenz steigend. Unterrichtet werden sie je eine Stunde in der Woche in Zweier- oder Dreiergruppen von Profimusikern hohen Ranges.
Dabei wird nicht nur das Instrument erlernt, sondern es werden auch grundlegende Dinge wie regelmäßiges Üben und die Konzentration auf eine Aufgabe vermittelt.
Und ganz nebenbei erfahren alle Beteiligten, was es bedeutet, als Teil einer Gruppe Verantwortung für das gemeinsame Ziel  zu übernehmen.

Die fünf hauptamtlichen Musiklehrkräfte unserer Schule vermitteln in ihrem Unterricht die notwendigen Grundlagen und unterstützen und koordinieren die Arbeit in den musischen Klassen.

Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen die Jugendlichen ihr Können beweisen und das Schulleben durch die Musik prägen:

  1. regelmäßige Vorspielabende für die Eltern
  2. unser großes Adventskonzert
  3. das Sommerfest
  4. der Tag der offenen Tür
  5. Elterninformationsabende

Immer wieder treten unsere Musiker auch außerhalb der Schule im Stadtteil auf, bei Stadtteilfesten, auf dem Weihnachtsmarkt oder im Altenstift, aber auch bei stadtweiten Ereignissen wie der 850-Jahr-Feier für München im Rathaus oder beim Ökumenischen Kirchentag und repräsentieren so die Städtischen Realschulen in der Öffentlichkeit.
Dazu kommt die Teilnahme am bayernweiten Musikfest in Neubiberg und am ebenfalls bayernweiten Bläserklassenwettbewerb.

 

Worin liegt die Bedeutung für die Schülerinnen und Schüler?
Unsere Musiker vermitteln nicht nur die Liebe zur Musik und zu den Instrumenten, sondern auch den Zugang zu einer anderen Welt: Musik als Lebensinhalt - das motiviert, spornt an, bietet Orientierung und erweitert den Horizont der Jugendlichen.

Die Musik als Schwerpunkt der Schule verbindet die Gruppen und Klassen auf besondere Weise.
Schülerinnen und Schüler zeigen Talente, die im Schulalltag sonst gar nicht sichtbar wären, sie zeigen etwas sehr Persönliches, etwas, worauf sie stolz sein können und woran sie wachsen.
Sie erleben sich als Teil einer Gemeinschaft, an deren Zielen sie aktiv mitwirken.

Musik macht stark - Musik macht glücklich,
wir erleben es jeden Tag!

Musik an der HFR

Musik hat an der Hermann-Frieb-Realschule einen sehr hohen Stellenwert. Ausführlich informieren können Sie sich hier.

Weiter...

Sport an der HFR

Für unsere Schüler bietet die HFR ein vielseitiges Sportprogramm an. Ausführlich informieren können Sie sich hier.

Weiter...

Schülerteams

An der HFR engagieren sie zahlreiche Schülerinnen und Schüler in Schülerteams und sorgen damit für ein besseres Miteinander.

Weiter...

Free business joomla templates